HR & Künstliche Intelligenz: Mensch oder Maschine?
“Der Weg in die Zukunft” - Haufe Talent Event
By |Published On: September 28th, 2022|1523 words|7,6 min read|

Am 12. und 13. Oktober 2022 findet das HR Inside Summit statt.

Ein Event für HR Professionals und Führungskräfte: Es werden internationale HR Expert*innen in spannenden Keynotes und Podiumsdiskussionen sowie zahlreichen interaktiven Sessions & Pop Up Workshops erwartet. Neben viel Raum und Zeit für Networking kommt auch der Austausch mit Kolleg*innen und Branchenanbieter*innen nie zu kurz. (Mehr zum diesjährigen Programm findet ihr auf www.hrsummit.at)

Gekrönt wird das Ganze mit den HR Awards, mit denen die innovativsten HR Projekte gekürt und bei der HR Award-Gala gebührend gefeiert werden. Falls du jetzt schon wissen möchtest, wer nominiert ist, hier der Link zu der Shortlist => https://hr-award.at/ Shortlist 2022)

Habt ihr euch schon einmal gefragt, wie das Programm für das HR Inside Summit zusammengestellt wird? Wie schafft es das Team von Überall Scene Development, eine so große Vielfalt an Speaker*innen und Workshops an Land zu ziehen? Das Geheimnis des Erfolgs: das HR Advisory Board.

Auch ich war einmal Mitglied davon, bis ich den Weg von der HR-Leiterin bei Paysafe zur Selbständigkeit als Coach, Beraterin und Influencerin gewählt habe. Da war es für mich dann leider an der Zeit, das HR Advisory Board zu verlassen. Denn nur Personen, die aktiv in einem Unternehmen als HR Expert*innen tätig sind, dürfen diesem angehören. Nun hatte ich die Gelegenheit, mich mit Barbara Schöfl, VP of Human Relations & Organizational Development at Runtastic GmbH, auszutauschen. Sie ist seit Anfang des Jahres Teil des Advisory Boards und gibt mir aktuelle Insights.

hrpassionista: Liebe Barbara – ich bin gespannt, was sich bei euch im HR Advisory Boards getan hat – wie bist du eigentlich dazu gekommen? 

@Barbara Schöfl:

Ich wurde letztes Jahr eingeladen, einen Workshop auf der HR Summit zu halten – und entschied mich für das Thema ‚Pause. Warum wir innehalten sollten, bevor wir weiterlaufen.‘ Vor allem im HR-Bereich sind oft so viele Dinge gleichzeitig zu tun, dass wir ganz darauf vergessen, einen Schritt zurück zu machen, zu reflektieren und einmal tief durchzuatmen. Nach diesem Workshop wurde ich dann vom Überall-Team angesprochen, ob ich nicht Teil des Advisory Boards werden möchte – was mich sehr gefreut hat. Ich empfand es als guten Match aufgrund meines Business & HR Know Hows.

Da stimme ich dir zu, weil Pausen ein wichtiger Aspekt sind, um achtsam mit sich umzugehen. Der HR Inside Summit ist die perfekte Gelegenheit, eine Auszeit vom Office-Alltag zu nehmen und sich inspirieren zu lassen. Die Zeiten von COVID-19 waren herausfordernd für uns alle. Aber vor allem im Personalbereich kamen “Atempausen” für viele einfach zu kurz. Es forderten uns die Themen Kurzarbeit, Kündigungen, Business Continuity, um nur einige zu nennen. Vom rein operativen wandelte sich die HR Arbeit zum strategischen Gestalter, da ging es für viele sehr ans “Eingemachte”. Man kann sagen, dass sich der Stellenwert von HR in Unternehmen generell erhöht hat!

Kannst du für Kolleg*innen, die das HR Advisory Board noch nicht kennen, kurz erklären, was euer Beitrag zum HR Inside Summit ist?

@Barbara Schöfl:

Die Arbeit des Advisory Boards beginnt immer mit einem Kick Off Meeting im Frühjahr. Bei diesem Meeting werden die Fokusbereiche festgelegt und die ersten Speaker*innen nominiert. Diese werden dann einem Bewertungsprozess unterzogen und anhand des Feedbacks von jedem einzelnen Board Mitglied für eine Keynote- oder Workshop-Session ausgewählt. Manchmal ist es auch so, dass noch nicht immer klar ist, was für ein Thema der oder die Speaker*in präsentieren wird. Dann übernimmt das Überall-Team die Kommunikation, um hier Klarheit für Keynotes & Sessions zu schaffen.

Ich kann mir vorstellen, dass eine gute Teamleistung hier essentiell ist, um eine so gelungene Veranstaltung auf die Beine zu stellen – was passiert nach dem Bewertungsprozess?

@Barbara Schöfl:

Man trifft sich in regelmäßigen Abständen, um das Programm zu reviewen, fehlende Themen oder eine Ungleichheit bei Themenblöcken anzusprechen. Dazu geben wir dem Organisationsteam Feedback, dass dies dann in die Programmgestaltung einfließen lässt.

Was ist der Mehrwert eines Advisory Boards für Dich zusammengefasst?

@Barbara Schöfl:

Die Teilnehmer*innen kommen aus verschiedenen Branchen, vom Produktionsunternehmen bis zur IT ist alles dabei. Um ein Beispiel zu nennen: Flexibilität bei Runtastic bedeutet etwas ganz anderes als für ein Produktionsunternehmen. Da gilt es, alle Seiten bestmöglich abzubilden. Wir geben als Spezialist*innen in unserem Feld Input direkt aus der HR Welt, was zur Zeit die Themen sind, die uns gerade beschäftigen. 

Also ihr liefert direkt Themen von der “Unternehmens-Front” und diese werden dann auch für das Summit mit ins Spiel gebracht?

@Barbara Schöfl:

Ja, *lacht*  genau so ist es! Darauf basierend werden uns von Keynote Speaker*innen oder Workshopteilnehmer*innen Konzepte zugestellt. Dies beinhaltet immer eine Content-Summary über deren Werdegang und welche Erfahrungen sie einbringen plus natürlich einen Überblick zum Thema, das präsentiert werden soll. Diese sind oft auch mit Videos untermauert, um einen guten Überblick zu der Person und deren Präsentationsfähigkeiten zu bekommen –  all das wird von allen Teilnehmer*innen im Board durchforstet und dann auch bewertet.

Also wenn ich Speaker*in am Summit werden will, muss ich gut vorbereitet sein und mich auf einen Skill-Check vorbereiten? *lacht*. Wie darf ich mir denn eure Bewertung vorstellen?

@Barbara Schöfl:

Jede*r erhält Zugang zu den Materialien und füllt einen Online-Fragebogen aus mit vorgegebenen Kriterien, sowie die Möglichkeit Kommentare abzugeben. Die Punkte werden dann summiert und die Beiträge gerankt. Beim nächsten Advisory Board Meeting wird das evaluiert und eventuelles Feedback fließt ein, um ihre / seine Bewertung zu begründen.

Es gefällt mir, dass alles so durchdacht ist. Was ist Dir persönlich am Wichtigsten für das Programm am HR Inside Summit? 

@Barbara Schöfl:

Die Vielfalt an Themen und die Diversität. HR Inside Summit ist eine große Veranstaltung, die eine Breite an Teilnehmer*innen ansprechen soll. Inhalte sind vor allem realitätsnahe sein. Es wird ein Raum geboten, um Probleme auch gezielt anzusprechen. Weg von der oberflächlichen Verwendung von irgendwelchen HR Buzzwords. Ich habe großen Respekt vor dem Organisationsteam, wie sie es immer wieder schaffen, relevante Sprecher*innen zu finden und sie für das Event zu begeistern.

Was für einen Tipp hast du, wenn man sich als Speaker*in bewerben möchte?

@Barbara Schöfl:

Teilnehmer*innen wollen die Realität, praxisnahen Input, etwas Lernen und inspiriert werden. Deshalb würde ich vorschlagen zu reflektieren: was liegt mir, was kann ich gut / was habe ich bereits umgesetzt / was sind die Challenges dabei gewesen und wie kann ich mein Publikum für das Thema begeistern? Ich wünsche mir nicht nur erfahrene Speaker*innen, sondern auch Rookies, die frischen Wind in die Veranstaltung einbringen, weil sie die Zukunft von solchen Events sind.

Das sehe ich auch so. Danke für den übersichtlichen Einblick, was so euer Advisory Board alles macht. Dahinter steckt ganz schön viel Aufwand. Davon bekommen Außenstehende gar nichts mit.

 Liebe Barbara, vielen Dank für deine Zeit. Ich kann jetzt schon sagen, ich freue mich auf den HR Inside Summit im Oktober und ein Wiedersehen mit allen Branchenkolleg*innen.

Gewinnspiel

Du hast noch kein Ticket für das HR Inside Summit?

Zum Glück darf ich zwei Standard Tickets unter meinen Followern verlosen.

Was du dafür tun musst? Like, kommentiere und verlinke die Person, mit der du das HR Inside Summit besuchen möchtest und und teile diesen Beitrag auf LinkedIn. Der/Die Gewinner*in wird am 4. Oktober 2022 um 12 Uhr per Zufallsgenerator ermittelt und per Direktnachricht angeschrieben. Bedenkt hier eure Privatsphäre-Einstellungen.

Keine Barablöse möglich. Teilnahmeschluss ist am 03.10.2022 um 23:55 Uhr. LinkedIn steht in keinem Zusammenhang mit diesem Gewinnspiel.

Ich freue mich jetzt schon, wenn wir uns dort sehen.

Eure HR Passionista

Leave A Comment

Über die Autorin

Marion Eppinger ist die #hrpassionista

Sie ist Influencerin für Trends im HR-Bereich. Richtungsweisend und agil für Top-Themen der Branche.

Sie möchten mehr über dieses Thema wissen?

Dann seien Sie mutig und schreiben Sie mir. Gerne vereinbaren wir ein kostenfreies Erstgespräch, max. 30 Minuten, um etwas tiefer in diese Materie einzutauchen.

Connect with
the #hrpassionista

Sie möchten mehr über
#whatstrendinginHR wissen?

Alle Rechte bleiben beim Urheber. Es wird keine Haftung für Inhalte oder deren Herkunft übernommen. All rights belong to their owner.